Bodennutzung in der Schweiz

Bodennutzung in der Schweiz als Treemap

Sehr aufmerksam habe ich die sehr schöne Schweizer-Karten Serie der Neuen Zürcher Zeitung diesen Sommer mitverfolgt. Dabei ist mir der Beitrag über die Bodennutzung in der Schweiz aufgefallen, den ich sehr interessant fand. Dabei sieht man, welche Bodennutzungsart in welchem Kanton dominiert. So fallen die Bergkantone mit ihrem hohen Anteil an unproduktiver Fläche sofort auf und der hohe Waldanteil im Tessin kommt ebenfalls sehr schön zur Geltung.

Durch die unregelmässigen Kantonsumrisse und das Streifenmuster ist es jedoch schwierig zu erkennen, wie gross eine Fläche tatsächlich ist im Vergleich zu einer anderen. Daher hab ich mir die Originaldaten geschnappt und daraus ein Treemap gemacht. Gegenüber der NZZ-Karte sind die Flächenverhältnisse einfacher erfassbar, sowohl die Kantonsflächen wie auch die verschiedenen Arten der Bodennutzung. Dagegen geht der geographische Bezug verloren, der in der NZZ-Karte sehr gut zur Geltung kommt:

Was bestockte Flächen sind, habe ich bis vor kurzen nicht gewusst, daher noch einige Stichworte, was das BFS unter den verschiedenen Flächentypen versteht:

Bestockte Flächen
Wald, Gebüschwald und Gehölze
Landwirtschafstflächen
Obst-, Reb- und Gartenbau
Siedlungsflächen
Gebäude- und Industrieareale, Erholungs- und Grünanlagen, Verkehrsflächen sowie besondere Siedlungsflächen
Unproduktive Flächen
Gewässer, unproduktive Vegetatoin und vegetationslose Flächen

Folgende Features würden meine Visualisierung noch verbessern (falls ich Zeit finde, integriere ich das eine oder andere noch):

  • Legende für die Farben und Nutzungsarten direkt unter dem Bild
  • Ergänzung des Tooltips z.B. mit Anteil der Nutzungsart an der Kantonsfläche
  • Zoomeffekt: Klick auf einen Kanton lässt diesen die ganze Fläche ausfüllen

Folgende Tools habe ich eingesetzt:

  • R Project  (GPL2-Lizenz) zur Datentransformation und für einen ersten Eindruck, wie ein Treemap mit diesen Daten aussieht
  • D3.js (BSD-Lizenz) zur Berechnung des Treemaps sowie zur interaktiven Darstellung im Browser mit JavaScript

Bei den Daten handelt es sich um die Arealstatistik Standard – Kantonsdaten nach 4 Hauptbereichen vom Bundesamt für Statistik.

Veröffentlicht von

Thomas Husmann

Technologie, grosse Datenmengen sowie geekige Dinge interessieren mich. Ab und zu schreibe ich sogar drüber. Hier.

2 Gedanken zu „Bodennutzung in der Schweiz als Treemap“

  1. Super, eine spannende Darstellung! Ich fand die schraffierten Karten in der NZZ-Sommerserie auch spannend, aber schwierig zu benutzen für die Beantwortung komplexerer Fragen. Insofern finde ich die Treemap-Darstellung eine interessante Ergänzung.

    Die fehlenden Daten in Graubünden könntest Du umgehen, indem Du CORINE-Daten von der Europäischen Umweltagentur beziehst. Dann müsstest Du die räumliche Auswertung aber noch selber vornehmen.

    Noch besser vergleichbar wären die Anteile, wenn jede Bodenbedeckungskategorie in jedem Kanton jeweils dieselbe relative Position innehätte. Den geographischen Bezug kannst Du eventuell unter Verwendung von http://treemappa.com wieder einigermassen herstellen (oder einfach, indem Du die Treemap-Bestandteile geographische anordnest?). Ein Beispiel von Treemappa kannst Du beim Oxford Internet Institute anschauen: http://geography.oii.ox.ac.uk/2013/06/a-geography-of-twitter.

    Ich bin gespannt auf weitere Darstellungen!

  2. Hallo Ralph

    Danke für deinen Input, die CORINE-Daten kannte ich nicht, sieht aber sehr interessant aus und ich merke mir diese Datenquelle für weitere Vorhaben. So wies aussieht, wäre aber die räumliche Auswertung sowie die Aggregation auf vier Hauptnutzungsarten sehr aufwändig um dies jetzt nur für den Kt. Graubünden noch zu tun. Daher warte ich mal ab, bis die Daten verfügbar sind.

    Für den vorliegenden Treemap habe ich für die Flächendarstellung den Squarify-Algorithmus von D3.js verwendet, welcher Quadrate approximiert. Das bringt Vorteile bei der Lesbarkeit, jedoch erhalten die Flächen immer wieder andere Positionen. Ich hab kurz ausprobiert, ob ich eine konstante Reihenfolge mit D3 hinkriege,es aber auf die Schnelle nicht geschafft.

    Treemappa kannte ich nicht, hab ich mir jetzt runtergeladen und werds mal ausprobieren.

    Ich hab alle Daten jetzt auf Github gestellt, falls du oder sonstwer Lust hat, damit weiter zu experimentieren, dann nur zu:
    https://github.com/thusmann/landuse

Kommentare sind geschlossen.